RSS-Feed
 

[SGW 1] Wilthen bietet Spitzenreiter die Stirn

01.10.2017

SG Wilthen -- SC 1911 Großröhrsdorf 2:2 (0:0)

 

F.Leuschner-- Ph.Krause, P.Queitsch, R.Grübner, J.Ahnert-- F.Beger, M.Herzog, J.Hensel, St.Ullbricht-- R.Kebschull, T.Zaika

Aust: 80.min. T.Hensel für J.Ahnert u. 85.min. Ph.Höfig für Ph.Krause

 

Aus einer sicheren Abwehr wollte unsere Elf dem Spitzenreiter Paroli bieten und im siebten Punktspiel dem Gegner die ersten Gegentore verabreichen. Taktisch klug eingestellt von unserem Trainerteam gelang dieses Vorhaben in einem spektakulären Spiel. Am Ende war die Punkteteilung gerecht, denn nach Chancen hätte jeder als Sieger vom Platz gehen können.

Kurz nach dem Anpfiff erzielten die Gäste ein Tor, welches aber vom Schiri zu Recht wegen Torwartbehinderung nicht anerkannt wurde. In der ersten Halbzeit blieben Torchancen Mangelware. Einen scharfen Freistoß von T.Zaika hielt der gute Torwart der Gäste sicher. Ein Freistoß und ein Direktschuß gingen weit übers Gehäuse von Felix. Die größte Gelegenheit machte Felix in der 42.min. zunichte, als er einen Hammer von 8m mit tollem Reflex über die Latte lenkte. So gings unter Leitung des jungen, aber sicheren Schiris in die Halbzeit.

 

Nach der Pause strich ein Direktschuss von St.Ullbricht am Gehäuse vorbei und auch ein Kopfball des Gegners verfehlte sein Ziel. Dann das 1:0. in der 54.min. Nach Klassepaß von M.Herzog erzielte R.Kebschull mit Flachschuß die Führung. Nach einem verunglückten Befreiungsschlag unserer Abwehr trudelte der Ball zurück auf unser Tor und Felix nahm den Ball auf. Der Schiri entschied auf Rückpass und gab indirekten Freistoß von 9m. Alle mussten auf die Torlinie und der Gegner knallte den Ball unter die Querlatte zum Ausgleich in der 55.min. Es wurde hektischer und viel Gerangel im Mittelfeld, wo die Gäste nachhakelten und F.Beger sich wehrte. Beide sahen gelb. Doch der Gegner zeigte Wirkung und J.Ahnert wurde umgestoßen, sodass der Referee zu Recht rot zog. Die Großröhrsdorfer wurden giftiger und nach Solo knallte ein Spieler den Ball an den Pfosten unseres Gehäuses. Glück gehabt. Aber so leicht lassen sich unsere Spieler zur Zeit nicht beeindrucken und erzielten mit einem herrlichen Angriffszug die erneute Führung. Nach einer Doublette über Ph.Krause und J.Hensel erzielte T.Zaika mit Flachschuss das 2:1. Es lief die 61.min. In Unterzahl riskierten die Gäste viel und schossen im dritten Nachschuß in der 83.min. den Ausgleich. Es ergaben sich Konterchancen für unsre Elf, die fast das 3:2 brachten. F.Beger lief allen davon, doch sein Heber übern Torwart wurde vom Hüter noch im Rückwärtshechten mit den Fingerspitzen abgewehrt. Tolle Leistung von Beiden. In den letzten 2min. stockte noch allen der Atem, doch auch die Gäste trafen das Tor nicht, so blieb es beim gerechten Unentschieden.

 

Die taktische und kämpferische Einstellung beeindruckte alle. Danke für einen spannenden und tollen Nachmittag.         

 

 

Fotoserien zu der Meldung


2017_10_01 SGW 1 - SC 1911 Großröhrsdorf (02.10.2017)