RSS-Feed
 

[SGW 1] Verdienter Auswärtssieg unserer Elf

09.10.2017

Königsbrück--Wilthen 2:4 (1:3)

H.Ölschlegel--Ph.Krause, R.Grübner, P.Queitsch,J.Ahnert-- R.Wagner, M.Herzog, St.Ullbricht, F.Beger--R.Kebschull, T.Zaika

Aust: 60.min. J.Hensel für T.Zaika u. 80.min. Ph.Höfig für St.Ullbricht

Es ging gleich gut los in Königsbrück. P.Queitsch schlug einen langen Pass aus der eigenen Hälfte an den Strafraum des Gegners, wo F.Beger quer lief und damit den Keeper irritierte, sodass dieser unter dem aufsetzenden Ball durchlief und so ohne Berührung unter die Latte sprang, zur 0:1 Führung in der 3.min. Ein Flachschuss von R.Kebschull strich in der 5.min. ganz knapp am langen Eck vorbei. Die Heimelf hatte in den Anfangsminuten nur eine Gelegenheit, die am  Tor vorbeipfiff. Wilthen strotzte vor Selbstbewusstsein und ließ die Heimelf nicht ins Spiel kommen. Den Eckball in der 27.min.brachte M.Herzog vors Tor, wo sich P.Queitsch am höchsten schraubte und die Kugel mit wuchtigem Kopfball ins kurze Eck zum 0:2 bugsierte. R.Kebschull versuchte sich kurze Zeit später mit einem Solo, doch sein etwas zu schwacher Schuss wurde Beute des Torwarts. Nach einem leichtfertigem Ballverlust im Mittelfeld kamen die Hausherren plötzlich vor unser Tor und erzielten den Anschlusstreffer. Wir kamen etwas durcheinander und P.Queitsch konnte wenige Minuten später mit letztem Einsatz vor der Torlinie klären. Doch in der 42.min. wurde der alte Abstand wiederhergestellt. Ein Verteidiger rutschte aus, sodass F.Beger in Ballbesitz kam und nach Innen passte, wo T.Zaika ganz sicher von der Strafraumgrenze flach zum 1:3 einschoss. Nach der Pause, gleich die Riesenchance für R.Kebschull. F.Beger spielte klug durch, doch Kebbi wurde zu weit abgedrängt, sodass der Winkel zu spitz wurde und der Torwart klären konnte. Aber er machte sein Tor noch in der 48.min. Er fing einen Querpass ab und umspielte  den Torwart, sodass er nur noch ins leere Tor schieben zum hochverdienten 1:4 musste. Die größte Gelegenheit der Heimelf machte Heiko zunichte, als er einen Direktschuss von 8m Klasse hielt. Wilthen verwaltete das Ergebnis bis in die Nachspielzeit. Nur bei einen Eckball in der 93.min. waren wir nicht im Bilde und nach Kopfballablage fiel noch das unnötige 2:4. Die vielen mitgereisten Fans feierten den Sieg und auch die Einheimischen akzeptierten den sicheren Auswärtssieg unserer Mannschaft. Es war wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung, wo einer für den anderen da war. Klasse!!

 

Fotoserien zu der Meldung


SV Königsbrück/Laußnitz - SG Wilthen 1. (09.10.2017)

SV Königsbrück/Lausnitz - SG Wilthen 1.    Erg.: 2:4