RSS-Feed
 

[SGW AH] Langburkersdorfer Aggressivität wird belohnt

21.09.2019

SSV Langburkersdorf AH - SG WIlthen AH 5:1 (0:0)

Nach den Verletzungen der letzten Woche, vielen Absagen und einem Sportfreund, der am Treff nicht erschien, fuhren wir nur mit 12 Mann nach Langburkersdorf, uns schwante schon Böses, aber wir hatten dort auch schon mal mit ner Ersatztruppe nen Punkt erkämpft, dieses mal sollte es nicht reichen.

Die Gastgeber begannen äußerst aggressiv und immer dicht auf den Beinen stehend, was uns sofort beeindruckte. Hinzu kam ein Schiri, der viele Aktionen sehr gastgeberfreundlich auslegte, so dass bei uns bei Zeiten Vorsicht in den Zweikämpfen einzog, was unserm Spiel natürlich nicht gut tat. In Minute 20 wurde Mario am Mittelkreis foulreif attackiert, aber der Pfiff blieb wieder mal aus. Noch ärger wurde es, als der Stürmer im Strafraum klar wegrutschte, aber der Schiri sofort die Chance witterte auf den Punkt zu zeigen. Den fälligen Elfer schossen die Gastgeber aber sensationell fair absichtlich drüber, da allen Anwesenden klar war, dass das nichts war. Großes Kino der Langburkersdorfer!! Das Spiel plätscherte ohne viele Torchancen hin und her, einzig Knollo tauchte einmal frei vorm Hüter auf, aber der hielt stark. Leider verletzte sich Micke zeitig, so dass wir schon ab Mitte der ersten Hälfte nicht mehr wechseln konnten, und das obwohl Lutz schon vor dem Spiel angemahnt hatte, dass er nur eine Halbzeit machen möchte (Tut uns leid Lutz, dass wir Dir Deinen Wunsch erneut nicht erfüllen konnten).

Die zweite Hälfte begannen wie die erste endete, man hatte das Gefühl, dass es heute 0:0 ausgehen wird. Nach einem Foul an Alex in unserm Strafraum, dass natürlich nicht gepfiffen wurde, schossen die Gastgeber dann aber doch die Führung. Damit war der Faden bei uns auf einmal komplett runter. Das 2:0 fiel kurz danach und ab dann wurde es sehr ruppig, was der Schiri nicht gut steuerte. Auch auf Hinweis beider Mannschaften, das Spiel lieber ein paar Minuten eher enden zu lassen, damit es keine Verletzungen gibt, reagierte er nunmehr recht überheblich mit Nichtbeachtung, sondern ließ vielmehr sogar 45 Minuten spielen, bei den AH völlig unüblich. Unsere Gegenwehr war nunmehr fast bei Null, aber die Gastgeber überboten sich im Auslassen der Chancen und Kegel reagierte noch ein paar mal gut, so dass es nur fünf Gegentore wurden. Dann hatte der gegnerische Torhüter ein Einsehen mit uns und schlug über den Ball, so dass Lalle ins leere Tor einschieben konnte. So endete das Spiel nach sage und schreibe heute 90 MInuten mit einem zum Schluss verdienten 5:1 für die Gastgeber, da wir konditionell so stark abbauten, dass es nach Aufgabe aussah.

Fazit: Licht aus, Alles dunkel und nächste Woche auf ein Neues mit mehr Erfolg zu Hause gegen Malschwitz. Nunmehr mit einer recht großen Verletztenzahl (Tilo, Sveni, Fritzl, Micke...). Also müssen die anderen zur Stange halten, damit wir schlagkräftig sind.

Wir spielten mit:
Tor: Kegel
Abwehr: Alex, Micke (Wieland), Mario, Micha
Mittelfeld: Lutz, Knollo, Wage, Lalle
Sturm: Thomas, Arnie

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: [SGW AH] Langburkersdorfer Aggressivität wird belohnt