RSS-Feed
 

[SGW AH] Gut begonnen aber leider stark nachgelassen

09.09.2017

SG Wilthen AH - SV Gnaschwitz-Doberschau AH 3:6 (3:2)

 

Nach dem Spielausfall der Vorwoche waren dieses Mal auf beiden Seiten genügend Spieler an Bord. Bei den awilthenern sogar seit längerem wieder mal mit fast allem, was der Wilthener AH-Fußball zu bieten hat.

 

Wilthen begann klar tonangebend und mit unwahrscheinlich viel Tempo. Damit hätten die Gastgeber große Probleme und wurden immer wieder zu Fehlern gezwungen. Einen dieser Querpässen im eigenen Strafraum erläuft sich Spinne und schiebt ins leere Tor. Kurz danach den Gegner zu einer Kerze gezwungen und diese durch Ahrnie schön vorm Hüter runter genommen, Hüter ausgespielt und eingeschoben. Dann hätten eigentlich noch ein paar Tore folgen müssen, aber wir waren im Abschluss zu fahrlässsig. Das wurde böse betraft. Stockfehler von Maxe und der Stürmer steht frei vor Kief und schiebt ein. Wilthen wieder mit schnellem Angriffsspiel. Ahrnie wird rechts geschickt und legt Spinne auf, der am Verteidigerbein vorbei einschiebt. Leider schlafen wir dann hinten noch mal und Gnaschwitz konnte überraschend auf 2:3 verkürzen.

 

in der zweiten Hälfte - wir wechselten vier mal - lief dann überhaupt nichts mehr. Fehler über Fehler und immer stärker werdende Gäste ließen es vier mal bei uns klingeln. Dabei hatte Kief noch ein paar hervorragende Paraden. Unser Offensivspiel fand nicht mehr statt, so dass kaum zu Entlastung kam. Zum Schluss mussten wir froh sein, dass es nur 3:6 stand.

 

Das war auf jeden Fall dieses Saison, aber wohl seit einigen Jahren die schlechteste zweite Halbzeit, welche die Wilthener Zuschauer geboten bekamen. Hinzu kam eine nicht optimale Wechselplanung, wie der Coach selbstkritisch anmerkte. Diese Scharte müssen wir nächste Woche unbedingt ausmerzen, wenn es an gleicher Stelle (16.9., 18:30 Uhr) gegen die Alten Herren aus Sebnitz wieder los geht. 

 

Wir spielten mit:

Tor: Kief

Abwehr: Sven, Maxe (Wage), Micke, Bernd Z.

Mittelfeld: Knoppi, Knollo, Alex (Wieland), Tilo (Lalle)

Sturm: Spinne, Ahrnie (Fritz)

 

Foto: Mannschaftsbild