RSS-Feed
 

[SGW 1] Kombination aus Erste, Zweite und AH geht in der zweiten Hälfte unter

18.08.2018

TSV Wachau - SG Wilthen 5:2 (0:2)

 

Nachdem es aus den Reihen der ersten Mannschaft sage und schreibe 12 Absagen gehagelt hatte, wurde im ganzen Verein zusammen gesammelt, damit überhaupt mit einer Mannschaft zum 12:00 Uhr Spiel nach Wachau gefahren werden konnte. Nicht auszudenken, wenn das Spiel der zweiten nicht auf Wunsch von Baruth verschoben worden wäre...

 

Wilthen begann sehr konzentriert aus einer deutlichen Konterstellung heraus. Vorn sollten es Frank-Michael Hanke und Torsten Zaika richten, also gab es viele lange Bälle. Einen schönen Angriffszug durch die Mitte steckte Philipp Höfig nach acht Minuten auf Torsten Zaika durch, der den Ball schön am Hüter vorbei zur überraschenden Führung einschob. Danach rollte Angriffszug um Angriffszug auf das Wilthener Tor zu. Hier hatten wir einige Male Glück, dass es nicht klingelte. Die Krönung war ein Ball, den Torsten Hänsel an die eigene Latte legte. Kurz vor der Pause wieder mal einer der seltenen Konter, dieses Mal Frank-Michael Hanke über links, der in den Strafraum eindrang und dort unsanft von den Beinen geholt wurde. Der Schiri zeigte sofort auf den Punkt und erneut war es Torsten Zaika, der sicher verwandelte. Kurz danach war Pause und wir gingen in dem Bewusstsein, dass hier noch viel passieren kann, mit einer 2:0 Führung in die Kabine.

 

Wachau kam mit weiteren wütenden Angriffen aus der Pause, aber bis zur 59. Minute stand unsere Abwehr. Als wir auf Grund einer Verletzung von Philipp Höfig kurz in Unterzahl waren, brachte ein schöner Schuss aus 20 Metern halb links in den langen Winkel den überfälligen Anschlusstreffer. Leider ging uns nach der Auswechslung von Philipp Höfig die Ordnung in der Defensive völlig verloren und es unterliefen uns innerhalb weniger Minuten viele Abwehrfehler, so dass die Gastgeber das Spiel zwischen der 67. und der 78. Minute mit vier weiteren Treffern komplett drehten. Bei uns war sichtbar die Kraft weg, kein Wunder, wenn die Abwehr komplett aus zweiter Mannschaft und Alten Herren bestand. Wir hatten auch nach vorn nichts mehr zum Zusetzen, so dass der Schiri beim Stand von 5:2 abpfiff.

 

Mit der Notelf haben wir es recht lange geschafft, uns gut zu wehren, als die Luft weg war und die Umstellung uns die Ordnung kostete, wurde die Überlegenheit der Wachauer jedoch zu groß. Der Sieg der Gastgeber ging jedoch (vielleicht nicht ganz in der Höhe) absolut in Ordnung, denn sie machten von Beginn an viel Druck und ließen nie nach. Hier mit einem Punkt wegzugehen hätte heute schon viel Glück erfordert. Daher wird das Spiel auf Wilthener Seite auch ganz schnell abgehakt, denn nächste Woche wir eine ganz andere Mannschaft sicher ein ganz anderes Bild abgeben, so dass das Spiel in Wachau schnell vergessen sein wird. Wir sehen uns also nächsten Sonntag ab 13:00 Uhr erst zur Zweiten gegen SV Bautzen 2 und ab 15:00 Uhr zur Ersten gegen den SV Kubschütz.

 

Wir spielten mit:

Tor: Heiko O.

Abwehr: Jürgen K. (AH), Torsten H., Erik W. (2.), Sören K. (2.) (Manuel H., 2.)

Mittelfeld: Toni S. (2.), Patrick Q., Philipp H. (Frank A., AH), Frank B.

Sturm: Torsten Z., Frank-Michael H.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: [SGW 1] Kombination aus Erste, Zweite und AH geht in der zweiten Hälfte unter