[SGW AH] Schiebock wird zu unserem neuen Lieblingsgegner

13. 09. 2020

Bischofswerdaer FV 08 AH - SG Wilthen AH 1:4 (0:3)

 

Nach dem wir im letzten Jahr ein Spiel mit extremem Erinnerunsgwert in Schiebock gespielt hatten, wollten wir es dieses Jahr vorsichtig angehen lassen, da uns klar war, dass die Gastgeber auf Revanche sinnen.

 

Aus einer kompakten Abwehr spielten wir konzentriert nach vorn und erarbeiteten uns von Beginn an Chancen. In der 12. Minute war es dann wo weit, Der letzte Mann übersah bei einem Abspiel unter Bedrängnis den lauernden Knoppi, der aus 25 Metern ins verwaiste Tor einschob. Schon zwei Minuten später wuselte sich Wage, der zuletzt nicht immer mit sich zufrieden war, aber heute ein sensationelles Spiel machte, zentral an der Strafraumgrenze durch und schob den Ball überlegt ins rechte Eck. Nun kam Arnies Zeit, zuerst mit bitterem Beigeschmack, denn er versemmelte zweimal freistehend vor dem Hüter nach tollen Pässen in die Spitze, da kann man clverere Entscheidungen treffen. Aber sein Einsatz wurde dann trotzdem belohnt und wie. Mit einem Hammerspielzug in Minute 36 über vier Stationen vom Hüter aus wurde er am linken Strafraumeck steil bedient und beförderte den Ball mit Dropkick angeschnitten ins lange Dreiangel. Der geht in neunundneunzig von huntert Fällen in die Gartensparte dahinter, aber dieses mal halt als Tor des Jahres ins Lange. Ein kleiner Wermutstropfen war Fritzls verletzungsbedingte Auswechslung Mitte der ersten Hälfte mit Zerrung. Für ihn kam Thomas Haase, der sich dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt hatte, da es bei uns ganz schön knapp war mit Spielern

 

Nach einer erneut phantastischen ersten Hälfte gegen die Schiebocker ließen wir es in der zweiten Hälfte etwas ruhiger angehen. Der Schiebocker Präsident fungierte nun als Schiri und wartete geduldig, bis mal ein Spieler der Gastgeber im Strafraum stolperte, um aus 75 Metern Entfernung auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Bei dem klaren Spielstand kostete es die meisten von uns jedoch nur ein kleines Lächeln. Sicher verwandelt stand es nur noch 1:3 aus Sicht der Gastgeber. Da wir jedoch einen souveränen Hüter mit Peter hatten, brannte hinten nichts weiter an. Vielmehr zauberte Wage, der beste Mann auf dem Platz nochmals kurz vor Ende und setzte sich mit schönem Doppelpassspiel zentral an der 16 nochmals durch und schob den Ball überlegt am Hüter zum 4:1 Endstand in die Maschen. Sveni, der trotz Reifenpanne zur zweiten Hälfte nach Schiebock gekommen war - Respekt! und Max Buhl, halfen dabei, den Sieg nach Hause zu bringen 

 

Das war heute eine ganz starke Mannschaftsleistung (wie letztes Jahr), ein Garant für einen Sieg gegen so starke Gegner. So wie wir uns seit dem Wiederbeginn nach Corona präsentieren wird es sicher für viele Gegner schwer gegen uns. Jetzt heißt es Level und gute Stimmung halten, dann wird das wachsen. Das nächste Gewächs gibts kommenden Freitag zu Hause (18.09.18:30 Uhr) zu bewundern, wenn uns die nicht minder starken Langburkersdorfer besuchen. Kommt Euch es sehr gern anschauen, wir versprechen wieder ein Spektakel.

 

Wir spielten mit:

Tor: Peter

Abwehr: Horscht, Olli (Sveni), Mario (Max), Paule

Mittelfeld: Lalle, Knoppi, Wage, Micha

Sturm: Fritzl (Thomas) Arnie

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: [SGW AH] Schiebock wird zu unserem neuen Lieblingsgegner