BannerbildBannerbildSGW gegen HoyerswerdaBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildSGW gegen HoyerswerdaTrikots - Zweiten
RSS-Feed
 

SGW2 - Bitteres Pokalaus gegen Cunewalde/Schöbach

06. 09. 2021

SG Wilthen 2 - SpG Cunewalde/Schönbach 1:2 (0:0)

 

Eigentlich hätte die Überschrift lauten müssen "Linienrichter entscheiden das Spiel", das gehört sich jedoch nicht. Aber alles der Reihe nach:

 

Da die erste Mannschaft nicht genügend Spieler zusammen bekommen hatte "borgte" die Zweite sechs Spieler aus. Das führte dazu, dass die verbleibenden 10 Spieler mit zwei sehr erfahrenen Kickern der Alten Herrn (47, 50) verstärkt wurden und trotzdem kein Klassenunterschied gegen den Kreisligisten zu erkennen war.

 

Wilthen agierte wie zu erwarten aus einer kompakten Defensive heraus und versuchte sein Glück mit schnellen Angriffszügen, was auch immer wieder gut gelang. Die Gäste hatten zwar gefühlt mehr vom Spiel, aber kaum hochkarätige Torchancen. Nur nach Ecken schwamm die Wilthener Hintermannschaft ab und zu etwas. Die größeren Chancen verzeichneten jedoch die Wilthener unter anderem mit einem Pfostentreffer von J. Schramm. So ging es ohne Tore in die Pause.

 

In der zweiten Hälfte wurden die Gastgeber mutiger und spielten auf völliger Augenhöhe mit dem höherklassigen Gegner aus Cunewalde/Schönbach. Belohnt wurde dies mit einem Treffer aus 12 Metern von T. Hübner, den der Torhüter der Gäste durch die Hosenträger rutschen ließ. Jetzt hieß es mit Leidenschaft verteidigen. Das setzten die Wilthener mit einem Einsatz bei dem jeder für jeden bis zum letzten Atemzug kämpfte, was auch die 113 zahlenden Zuschauer um das Spielfeld verzückte. Einen perfekt ausgespielten Konter mit mustergültiger Flanke von F. Ahnert verwandelte der von rechts sensationell einlaufende M.Hübner mit dem Kopf traumhaft. Zum Entsetzen der Gastgeber und zur völligen Überraschung der Gäste hob der Linienrichter jedoch seine Fahne und der Schiri war gezwungen den Treffer abzuerkennen. Eine krasse Fehlentscheidung, die später noch dazu beitragen sollte, dass das Spiel heute durch das Schirgespann entschieden wurde.

 

Die Gäste kamen danach kaum noch gefährlich vor das Wilthener Tor, was wohl auch dem anderen Linienrichter missfiel, denn als in der 78. Minute ein Gästespieler fast kontaktlos zu Boden ging und der Schiedsrichter weiterspielen ließ, kam erneut zum Entsetzen aller Wilthener die Fahne und der sonst gut agierende Schiedsrichter ließ sich von seinem Gehilfen an der Linie beeindrucken und zeigte nach Rücksprache mit ihm auf den Elfmeterpunkt. Selbst die Gästespieler entschuldigten sich für das Geschenk. Der Strafstoß fand trotz starker Parade von L. Gonzalez den Weg ins Tor und nun sah alles nach Verlängerung aus. Nach Foulspiel in der 93, Minute direkt vor dem Linienrichter kam die Fahne dieses mal nicht, was nun schon keinen mehr verwunderte. Der am Boden liegende Gästespieler krümmte sich vor Schmerzen, so dass die Wilthener davon ausgingen, dass die Gäste den Ball aus Fairness ins Aus spielen, was diese jedoch nicht taten und stattdessen die folgende Flanke am langen Pfosten ins Tor geköpft wurde. Kurz danach was Schluss und die Wilthener am Boden zerstört.

 

Die "Kleinen Wilthener" haben heute wieder mal gezeigt, dass man mit Einstellung, Kampf und Einsatz Bäume ausreisen kann. Leider verhinderten heute höhere Mächte den Erfolg. Wir lassen uns aber auch dadurch nicht von unserem Ziel der steten Verbesserung abbringen. Diese Saison werden sicher noch einige Mannschaften an uns verzweifeln. Diese Leistung macht also erneut Mut, Hoffnung und Vorfreude auf die kommenden Aufgaben. Nächsten Sonntag können wir uns schon wieder beweisen, wenn am 12.09., 13:00 Uhr gegen Wehrsdorf/Neukirch in der Kleeblattarena wieder der Ball rollt, dann wieder ohne angesetzte Linienrichter...

 

Wir spielten mit:

Tor: L. Gonzalez-Perez

Abwehr: J. Hensel, S. Krapf (C), M. Ebert, L. Holfeld

Mittelfeld: D. Schier, J. Schramm, P. Rammhold, T. Hübner, M. Hübner

Sturm: F. Ahnert (M. Matthes)

Leider nicht eingesetzt, aber voll dabei: P. Petermann

 

Bild zur Meldung: SGW2 - Bitteres Pokalaus gegen Cunewalde/Schöbach

Fotoserien


Zweite - Cunewalde_Pokal (06. 09. 2021)

1:2