BannerbildBannerbildSGW gegen HoyerswerdaTrikots - ZweitenBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
RSS-Feed
 

[SGW 2] Starke zweite Halbzeit gegen Gaußig/Göda sichert klaren Sieg

24. 10. 2021

SG Wilthen 2 - SpG Gaußig/Göda 2 5:1 (2:1)

 

Enormer Spielermangel sorgte für eine extrem spannende Woche, bei der zum Schluss mit Ach und Krach eine spielfähige Mannschaft zusammenkam, so dass heute kein Hurra-Fußball zu erwarten war, aber diese Jungs überraschen zur Zeit immer wieder im Positiven Sinn.

 

Von Beginn an Wilthen mit dem klaren Heft des Handelns, aber im 16er passierte in den ersten 20 Minuten noch nicht so viel. Aber dann ging es Schlag auf Schlag. Die ersten Chancen wurden noch liegengelassen aber nach 32 Minuten setzte sich M. Hübner schön über links durch, ließ den Hüter aussteigen und legte den Ball überlegt ins Tor. Im Gegenzug jedoch ein Aussetzer vom WIlthener Hüter, der sich vom Gegner provozieren ließ und ihn, den Ball in der Hand haltend, leicht schupste. Das nutzte der Gegner theatralisch zu fallen, so dass der Schiri auf den Punkt zeigen musste. Den Elfer setzten die Gäste eiskalt ins Tor. Wieder waren dann keine zwei Minuten vergangen, als S. Krapf einen Freistoß von Rechtsaußen aufs Tor brachte. Der Hüter rutschte weg und der Ball schlug ein, großer Jubel und Führung, die trotz weiterer Wilthener Chancen nicht ausgebaut wurde.

 

In der zweiten Hälfte ging es vorsichtig los, aber Wilthen kam auch hier von Minute zu Minute besser rein und jetzt wurde es ein ganz starkes Spiel und das in dem Wissen, dass sich niemand mehr verletzten durfte, denn die Bank war leer. Nach schönem Schrägschuss von rechts klatschte der Ball nach 55 Minuten an die Latte und H. Herrmann versenkte gedankenschnell den zurückspringenden Ball. Nach 73 Minuten war es so weit und P. Krause, der nach sehr langer Verletzungspause seit voriger Woche wieder mitwirkt durfte endlich sein erstes Tor feiern, als er den Ball über den Hüter hob. Aber noch nicht genug der Spielfreude, denn jetzt hätte es weiter anwachsen müssen. Aber nicht so schlimm, dass nicht alles saß, denn. Hübner setzte nach 80 Minuten den Endstand von 5:1 her, als er sich über rechts mit viel Tempo durchsetzte. Eine zweite Halbzeit zum Zunge schnalzen ging zu Ende.

 

Heute durfte die junge Truppe, verstärkt durch Erfahrung aus den Alten Herren (Danke Horscht) beweisen, dass sie zu unwahrscheinlich viel fähig sin. Da zeigt sich das gute Training und die hervorragende Entwicklung, welche schon in den letzten Wochen zu beobachten war. Das macht allen auch rund um die Truppe viel Spaß´. Ab nächste Woche gehts jetzt erst so richtig los, wenn die Mannschaften direkt hinter uns bespielt werden müssen. Dann wird sich erst Recht zeigen, wie stark und belastbar die Jungs sind. Wir freuen uns, wenn Ihr uns am 31.10.21, 11:30 Uhr in Großpostwitz dabei begleitet, wenn es gegen SV Oberland Spree 2 heißt Auf zum Nächsten Dreier.

 

Wir spielten mit:

Tor: L. Gonzalez-Perez

Abwehr: N. Ahnert (P. Petermann), S. Krapf, M. Ebert, J. Hensel

Mittelfeld: T. Hensel, L. Holfeld, T. Hübner, M. Herrmann

Sturm: P. Krause, M. Hübner

 

Bild zur Meldung: [SGW 2] Starke zweite Halbzeit gegen Gaußig/Göda sichert klaren Sieg

Fotoserien


SGW II - Gaußig II (25. 10. 2021)