BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildTrikots - ZweitenBannerbildSGW gegen Hoyerswerda
RSS-Feed
 

[SGW 2] In gerechte Punkteteilung gegen SV Oberland mischt sich Traurigkeit

31. 10. 2021

SV Oberland 2 - SG Wilthen 2 1:1 (0:1)

 

In Großpostwitz kam es nun zur ersten richtigen Standortbestimmung in der aktuellen Saison. Die Stimmung in der Kabine hätte bei 15 anwesenden Spielern hervorragend sein können, jedoch überwog die Trauer und der Frust darüber, dass es nicht gelungen war, genügend Spieler für die Erste Mannschaft abzustellen (diese Woche wären mehr als sechs Spieler nötig gewesen, um deren Spiel zu sichern), so dass das Spiel der Ersten in Arnsdorf abgesagt werden musste. Nur diesem Umstand war es zu verdanken, dass auch die Spieler da waren, die an die erste Mannschaft abgegeben werden sollten. Da auch SV Oberland sehr gut besetzt war, entwickelte sich ein hervorragendes Spiel.

 

Noch eine mittlerweile leider schon fast zur Gewohnheit gewordene Anekdote: Seit Donnerstag war kein Schiedsrichter mehr angesetzt. Da die 8 Oberländer Schiris alles selbst parallel im Einsatz waren, blieb nur die Lösung, dass Wilthen als Gast alles versuchte. Und tatsächlich erklärte sich Peter Kalich spontan bereit, trotz Urlaub zu Hause alles stehen und liegen zu lassen und auf schnellstem Weg nach Großpostwitz zu kommen. Großen Dank für diese spontane Hilfe. Zudem bekam seine souveräne Leitung dem Spiel sehr gut. . 

 

In der ersten Halbzeit hatten die Wilthener den Wind im Rücken und spielten auch entsprechend. Oberland versuchte es häufig mit weiten Bällen, die von der sicher stehenden Abwehr verteidigt wurden oder den Weg zum Stürmer nicht fanden. Wilthen mit schnellem Umkehrspiel, mit sie sich einige Chancen erarbeiten. Jedoch landete der Ball nur einmal im Tor der Gastgeber, als P. Krause den Hüter überlupfte. Die anderen Chancen wurden zum Teil sehr leichtfertig vergeben, was sich später rächen sollte.

 

In der zweiten Halbzeit ein seitenverkehrtes Spiel. SV Oberland machte nun viel Druck und erarbeitete sich ein Übergewicht. Einen schönen Schrägschuss von links bekam L. Gonzalez. nicht zu fassen und so stand es Mitte der zweiten Hälfte 1:1. Jetzt witterten die Gastgeber Morgenluft und verstärkten ihre Bemühungen. Der Ball flog mehrfach knapp verpasst sehr gefährlich durch den WIlthener Strafraum oder L. Gonzalez war mit Paraden zur Stelle. Wilthen schaffte es nicht mehr, den Ball im Vorwärtsgang festzumachen, so dass er immer wieder zu schnell zurückkam. So endete das Spiel leistungsgerecht mit einem Unentschieden.

 

Heute haben alle gesehen, dass es ab jetzt keine Spaziergänge mehr gibt und immer 100 % nötig sind, um erfolgreich vom Platz zu gehen. Viel wichtiger wird aus Wilthener Sicht jedoch, ob die klaren Worte in der Kabine Wirkung zeigen und in den kommenden Wochen beide Männermannschaften mit schlagkräftigen Kadern ausgestattet werden können. Beweisen können es die Wilthener schon am kommenden Sonntag, wenn es im Doppelheimspieltag 12:00 Uhr für die Zweite gegen SV Bautzen und 14:00 Uhr für die Erste gegen SpG Gaußig/Göda um Punkte geht. Hier steht für die SG Wilthen mehr auf dem Spiel als nur drei Punkte.

 

Wir spielten mit

Tor: L. Gonzalez

Abwehr: J. Hensel ( J. Kupferschmidt), S. Krapf, M. Ebert, N. Ahnert

Mittelfeld: R. Katzer (A. Reichelt), P. Rammhold, J. Stache (M. Herrmann), T. Hübner

Sturm: N. Haase, P. Krause (M. Hübner)

 

Bild zur Meldung: [SGW 2] In gerechte Punkteteilung gegen SV Oberland mischt sich Traurigkeit

Fotoserien


Oberland II - SGW II (01. 11. 2021)

1:1