[SGW AH] Starke zweite Hälfte sichert drei Punkte in Sebnitz

22.04.2017

BSV 86 Sebnitz AH - SG Wilthen AH 1:3 (1:0)

 

Am 21. April durften wir wieder mal bei den angenehmen Sebnitzer Fußballern zu Gast sein. Wir durften auf dem dortigen Kunstrasenplatz ran. Für alle, denen es nicht sofort dämmert: Das ist der Platz, der so groß ist, dass man noch nicht mal bei gutem Wetter von einem Tor das andere klar sieht - zumindest wenn man ein "Älterer Herr" ist. Um es zu verdeutlichen: Knoppi fragte nach 20 Minuten schon das erste mal nach der Sauerstoffmaske. 

 

Wir fingen an wie letztes Jahr (wir dachten wohl noch zu sehr an die bittere 0:2 Niederlage) und suchten nach Ordnung auf dem riesigen Feld. Das nutzten die Sebnitzer. Schneller Angriff nach 2 Minuten über rechts. Flanke in die Mitte, die zwei von uns verpassen und an der 16 steht ein Sebnitzer, der verdeckt für Peter abzieht. Der Ball schlägt unhaltbar links ein. Danach standen wir hinten etwas sicherer aber nach vorn lief nicht viel. Jeweils einmal Ahrnie und Spinne setzten den Ball recht freistehend knapp neben das Tor, das wars. Aber Peter, der sich kurzfristig für den verhinderten Kief zwischen die Pfosten stellte, rettete uns im Eins zu Eins gegen den Mittelstürmer mit sensationellem Reflex. Das war kurz vor der Pause und wohl ein Weichensteller für uns. 

 

Nach der Pause lief es bei uns viel besser. Wir drängten die Gastgeber mehr und mehr in die Defensive. Lalle, der ein ganz starkes Spiel machte, holt sich über links stark den Ball flankt genial in die Mitte auf Spinne, der sich vom Gegner löst und per Kopf eiskalt versenkt. Wir liefen weiter geduldig an, bis Spinne zentral super in der Spitze angespielt wurde, läuft auf den Hüter zu und schiebt überlegt vorbei. Auch der Rettungsversuch schlug fehl und es stand 2:1 für uns. Nun kam Sebnitzer wieder stärker und wir mehr über Konter. Ein solcher (guter Ballgewinn von Atze) wieder mal über links von Lalle getrieben und kurz vor der Mittellinie auf den halbrechts frei durchlaufenden Ahrnie, ließ diesen allein auf den Hüter durchlaufen. Kurz geschaut und am Hüter vorbeigelegt (Trainer Harti meinte später: " Endlich hast du mal Ruhe bewahrt, geschaut und überlegt abgeschlossen" - Recht hat er) war das die Spielentscheidung 4 Minuten vor Schluss. Nun brannte nichts mehr an und wir konnten einen verdienten 3:1 Auswärtssieg feiern. 

 

Fazit:

So kann es weiter gehen, aber das dachten wir vor ein paar Jahren schon mal. Also nicht zu sehr feiern, denn nächste Woche wartet der nächste schwere Gegner. Aber wenn wir mit voller Kapelle anreisen können, sehen wir zur Zeit nicht schlecht aus. Das macht Freude und Hoffnung. Und zwei Siege in Folge mit jeweils nur einem Gegentor hatten wir auch lange nicht. 

 

Also so auf gehst nächsten Freitag (28.04., 18:30 Uhr) aus dem Kunstrasenplatz in Langburkersdorf gegen eine AH-Mannschaft, der ne tolle Qualität nachgesagt wird. Wir freuen uns schon und hoffentlich Ihr auch. 

 

Wir spielten mit:

Tor: P.Kalich

Abwehr: S.Knop, Maxe (Atze), Micke, A.Penther

Mittelfeld: T.Wagner, Knollo (W. Renger) Knoppi, Lalle

Sturm: Fritz (Spinne), Ahrnie

Coachs: Harti, Silberpelz

 

FA