RSS-Feed
 

[SGW A] Mit knappem Kader klar verloren

25.11.2019

SpG Deutschbaselitz/Königsbrück/Laußnitz/Biehla/Cunnersdorf A - SG Wilthen A 7:2 (4:0)

 

Zum vorletzten Spiel im Jahr 2019 ging es mit über eine Stunde Fahrtweg nach Königsbrück, gegen eine Spielgemeinschaft, bei der sogar zwei Männermannschaften in der Kreisoberliga spielen. Acht verletzungs- und krankheitsbedingte Absagen bei uns sorgten zudem dafür, dass wir mit sehr schmalem Kader und vielen Umstellungen agieren mussten. Das sah man dem Spiel deutlich an.

 

Die Gastgeber natürlich spielbestimmend, aber wir versuchten im Rahmen unserer Möglichkeiten gut mitzuspielen und kamen sogar zu einigen vorsichtigen Abschlüssen. Nach hinten spielten wir zwar nicht so gut wie letzte Woche, aber waren auch nicht offen wie ein Scheunentor. Leider nutzten die Gastgeber jeden sich bietenden Fehler und wir begingen genau vier in Halbzeit eins. Immer dann wenn wir nicht eng genug dran waren, spielten sich die Gastgeber durch die Mitte durch und es stand ein Stürmer frei vor unserem Torwart, der dann aussichtslos war. So gingen wir mit deutlich zu hohem Rückstand von 0:4 in die Pause.

 

Verletzungsbedingt mussten wir in der Pause noch mehr auf Defensive umstellen, was unserem Offensivspiel jedoch seltsamer Weise gut tat. Wir standen hinten weiter kompakt, jedoch wurden erneut die Fehler im Stellungsspiel brutal betraft mit noch drei weiteren Gegentoren. Allerdings darf nicht vergessen werden, dass Damián wieder einen ganz starken Tag hatte und mehrere gute Paraden zeigte. Unser besseres Offensivspiel wurde jedoch nun belohnt. Niklas H. sperrte schön frei und spielte dann mustergültig Jonas an, der gekonnt den Torwart umspielte und einschob. Da wir uns nie aufgaben, kamen wir kurz vor Schluss zu einem weiteren Treffer, als Jonas sich super mit hoher Geschwindigkeit auf der rechten Außenbahn durchsetzte und den ihn hinterlaufenden und sich im Strafraum anbietenden Felix sah, der den Ball fuhig annehmend sicher ins Tor schob. Das war nochmal ein Mutmacher. Zwar klingt das 2:7 recht bitter, aber wer die Jungs hat kämpfen sehen, wird das Resultat relativieren.

 

Zu viel nehmen wir aus dem Spiel diesses mal nicht mit, aber der Kampf stimmte auf jeden Fall wieder. Nächste Woche sind wir dann bestimmt wieder beser besetzt und hoffen beim letzten Spiel im Jahr 2019, bei dem es nach Laubusch (wieder über eine Stunde Anfahrt) zu den Seenlandkickern (auch wieder eine Spielgemeinschaft aus drei Vereinen) geht, etwas mitzunehmen, denn die stehen nur kurz vor uns.

 

Wir spielten mit:

Tor: Damián

Abwehr: Moritz, Max, Sven, Edwin

Mittelfeld: Philipp, Niklas H., Jonas, Thomas, Felix

Sturm: Conny (Freddie)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: [SGW A] Mit knappem Kader klar verloren