RSS-Feed
 

[SGW 1] Kreispokal- nicht der Bessere gewann, sondern der Clevere

25.11.2019

Kreispokal

Wilthen-- Oberland 0:3 (0:1)

H.Ölschlegel-- J.Ahnert, T.Scheunig, S.Schramm-- P.Queitsch, J.Hensel, R.Katzer, F.Beger-- R.Grübner, T.Zaika, F.Hanke

Aust: 18.min. E.Widmer für P.Queitsch , 60.min. M.Gerber für R.Katzer u. 75.min. Bobuca für J.Hensel

Aus zweieinhalb Chancen, darunter zwei Standards machen die Gäste 3 Tore. Unsere Elf erspielt sich vier tolle Gelegenheiten, doch den Ball ins Tor bekommen sie nicht, auch weil der Keeper super hält. Schon in der 3.min. konnten wir in Führung gehen, doch den scharfen Schuß wehrt Gästetorwart Rasch zur Ecke. Torsten versucht einen Heber von 30m, doch die Kugel geht aufs Tornetz. F.Beger zieht über links ab, doch seine Eingabe geht ins Niemandsland und auch ein Kopfball von T.Scheunig zischt am Tor vorbei. Einen Aufsetzer muß Heiko zur Ecke wehren. Den Eckball versenkt der Gegner direkt ins lange Eck, alle konzentrierten sich auf den kurzen Pfosten und Hinten schlugs ein- 35.min. Nach Freistoß von T.Zaika die einzige Unsicherheit des Keepers, der den Ball prallen ließ, doch R.Katzer konnte nicht so schnell reagieren. Chance vorbei. Keine normale Torchance der Gäste und doch stehts 0:1. In der 60.min. setzt sich der Stürmer der Gäste mit allen Mitteln durch und sein Zuspiel vollendet der Gästestürmer Jener mit Glück zum 0:2, er hatte die Murmel gar nicht richtig getroffen und so trudelte sie ins lange Eck. Nach einem Freistoß bekommt M.Gerber den Ball und hielt herrlich drauf, doch S.Rasch fischte die Kugel aus dem Angel. Die größte Chance hatte F.Hanke in der 75.min. Von F.Beger wunderbar freigespielt, doch statt direkt zu schießen nahm er die Kugel zwar gut an, doch inzwischen war der Torwart auch da und parierte den Schuß. Schade, es hätte noch mal eng werden können. Das 0:3 nach Eckball in der 85.min. hatte nichts mehr zu bedeuten. Es gab nur ein plus des Gegners, die Chancenverwertung, aber Tore entscheiden nun mal.  

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: [SGW 1] Kreispokal- nicht der Bessere gewann, sondern der Clevere